BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Landwirtschaft

Mit Bedacht das Verfügbare zu nutzen, den materiellen und finanziellen Aufwand gering zu halten, Fähigkeiten und Fertigkeiten weiter zu entwickeln ,dies gehört schon immer zu unserem Lebensverständnis. Diese Einstellung erleichterte uns auch den Quereinstieg in die Landwirtschaft und erschloss uns teilweise alternative, jedoch sehr effektive Arbeitsmethoden. Wie sich dies auswirkt, zeigen wir an folgenden Beispielen:

  • Wir nutzen schwierige, aber artenreiche Flächen durch die geeigneten Rassen und ein überlegtes Weidemanagement.
  • Bei der Mahd setzen wir insektenschonende Mahdtechniken ein: Wir mähen mit Balkenmähgeräten und über einen längeren Zeitraum, auf Teilflächen lassen wir Altgrasstreifen stehen. Dadurch werden weniger Insekten und Kleinsäuger geschädigt und es bleiben Rückzugsräume für Insekten über die Mahdzeiten.
  • Wir arbeiten mit sehr reduzierten Investitionskosten und Direktvermarktung und sind dadurch auch ökonomisch nachhaltig.
  • Wie viele Landwirtinnen und Landwirte im Schwarzwald praktizieren wir die  Kreislaufwirtschaft. Für den Winter ernten wir Heu auf unseren eigenen Wiesen. Der Mist, der im Winter anfällt, wird auf den Wiesen und im Garten ausgebracht.
gelbe Blume
Landwirtschaft
Traktor auf dem Feld